Pudelspiegel 08/19

Liebe Pudelfreunde,

wir haben es wirklich geschafft!

Wir haben uns einer Aufgabe gestellt, die uns einige Sorgen gemacht hat. Unsere erste Veranstaltung mit externen Gästen und der Ungewissheit, wer wohl so kommen wird, weil man sich nicht vorher Anmeldung muss.

Wir waren Ausrichter beim Tag des Hundes am 15. Juni 2019

Nachdem wir ein grobes Konzept hatten, haben wir uns schnell angemeldet, damit wir nicht mehr zurückrudern können. Wir haben dann von den Veranstaltern (VDH) wirklich viel Unterstützung (Werbematerial, Werbegeschenke usw.) bekommen. Wir konnten einige Plakate und Flyer für unsere Veranstaltung erstellen und haben diese auch fleißig verteilt.

Die Planung unseres Spaziergangs mit Hindernissen hat schnell Fahrt aufgenommen und wir haben ein schönes Programm mit einigen Hindernissen für die Teams aus Herrchen/Frauchen und Hund zusammengestellt. Der Spaziergang dauerte circa 45 Minuten. Unterwegs haben die Teilnehmer immer in einigen Abständen Hindernisse gefunden, die sie zusammen mit ihrem Hund abarbeiten mussten. Sie sind unterwegs auf 6 Stationen getroffen, die von unseren aktiven Mitgliedern betreut wurden. Sie mussten in einem Waldstück unterwegs Fragen beantworten, die an Bäumen hingen und auch nocht gesucht werden mussten. Am Schluss des Spaziergangs war ein kleines Hunderennen auf unserem Übungsplatz zu absolvieren, allerdings musste auch Herrchen die Strecke so schnell wie möglich absolvieren mit der Schwierigkeit ein Ei auf dem Löffel zu balancieren- die Hunde brauchten nur so schnell wie möglich zu laufen; gestoppt wurde die Zeit des ganzen Teams.  Auf unserem Übungsplatz hatten wir einen Infostand mit Material über unsere Ortsgruppe und Material vom Tag des Hundes. Einen Stand des Arbeiter Samariter Bundes, da wurde über erste Hilfe am Hund informiert sowie einen Stand unserer Schatzmeisterin Brigitte Bendlin, die als ausgebildete Hundephysiotherapeutin über Hundephysiotherapie informiert hat und wo die Gasthunde und auch die Hunde unserer Ortsgruppe auf Verspannungen usw. untersucht werden konnten. 

Rundherum also ein gutes Programm.

Jetzt sollten nur noch die Besucher kommen. Tja…was soll ich sagen, außer Spesen nichts gewesen, leider hatten wir viel zu wenig Besucher. Wir hatten gehofft, dass wenigstens so 10 Teilnehmer kommen würden, da wir mit Schützenfesten und dem Tag der Bundeswehr (65000 Teilnehmer)  und einer Straßenveranstaltung in Celle konkurrierten. Zu allem Überfluss gab es auch noch vormittags ein Hagelunwetter in der Gegend, das in Winsen viele Keller überflutet hat.  So waren wir sehr glücklich wenigstens 3 Teilnehmer mit 5 Hunden zu betreuen. Diese hatten dann eine VIP Betreuung und es hat ihnen sehr gut gefallen. Alle Teilnehmer sind bis zur Siegerehrung geblieben. Damit es wenigstens ein bisschen spannend wurde haben einige Mitgleider unserer Ortsgruppe teilgenommen. Somit hatten wir am Ende 10 Teilnehmer und auch ein paar Urkunden und Medaillen mit Sachpreisen zu vergeben.

Wir hatten einen sehr schönen Tag und viele nette Gespräche. Das Gefühl eine Veranstaltung mit Gästen zu organisieren hat unserer Gruppe sehr gutgetan und die Angst genommen, so etwas in Angriff zu nehmen.

Wir sind auf jeden Fall nächstes Jahr wieder mit dabei und wisst ihr was das Gute ist… wir brauchen nichts mehr vorbereiten- 😊

Jetzt ist schon wieder August, die Ferienzeit und die große Hitze ist vorbei uns wir freuen uns auf unser Sommerfest mit Pudelrennen am 10. August. Es haben sich bisher 20 Personen angemeldet und 14 Hunde werden sich ein spannendes Rennen liefern und im nächsten Pudelspiegel werden wir wissen, welcher Hund diesmal den großen Pokal mit nach Hause nehmen kann. Wie immer haben wir auch einiges an lustigen Dingen für unsere Mitglieder geplant. Ich bin sicher, es wird ein schöner Tag.

Herzliche Grüße aus der Lüneburger Heide

Petra

Dieser Beitrag wurde unter Pressearbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.