Pudelspiegel 09/20

Liebe Pudelfreunde,
unser Jubiläumsjahr ist nun schon zur Hälfte um und durch das Kontaktverbot durch Corona sind alle unsere Pläne leider bisher nur Pläne geblieben. Kein Matjesessen, kein Tag des Hundes und was wir jetzt mit unserem Sommerfest machen, das müssen wir besprechen. Es wird auf jeden Fall nicht so wie wir geplant haben. Die zusätzlichen Übungsstunden, die wir zur Unterstützung unserer Begleithundeprüfung machen wollten konnten nur zweimal stattfinden. Wir haben uns in Winsen/Aller getroffen und mit den Hunden „Stadttraining“ gemacht. Wir sind ganz schön aufgefallen mit unseren Pudeln. Es waren wirklich werbewirksame Unternehmungen, die wir unbedingt weiterführen wollten. Leider kam es dann anderes, als geplant.

Wir haben im März, kurz nachdem wir mit unserem neuen Trainingstag begonnen haben, leider unsere Treffen am Freitag und das Stadttraining absagen müssen. Trotzdem sind wir in Verbindung geblieben und als sich die Verordnungen gelockert haben, trafen sich einige unserer aktiven Mitglieder ab und zu in Hustedt in Müller’s Waldcafè zum Plaudern und Kaffeetrinken. Das Training war da noch nicht erlaubt, aber Spazierengehen und Kaffeetrinken konnte man schon. Training hatten wir jetzt noch keines aber auch das werden wir in den nächsten Wochen wieder aufnehmen. Wir hoffen, wir kommen dann so langsam wieder in den normalen Ablauf. Obwohl jetzt ja die Urlaubszeit vor der Tür steht. Mal sehen, wie sich das alles so entwickelt. Eine Vorstandsitzung hatten wir bereits, um abzusprechen, wie wir jetzt weitermachen können und was wir in diesem Jahr noch so anstellen können. Wir werden auf jeden Fall mit den Stadttrainings weitermachen. Wir hoffen, so mehr aufzufallen und neue aktive Mitglieder zu gewinnen.

Die Lockerungen kommen jetzt nach und nach und jetzt ist sogar Training möglich. Zwar mit Abstand, aber immerhin. So lange keine Übungsstunden-unglaublich. Wir werden sehen, an welcher Stelle wir anknüpfen können und wer mehr vergessen hat- die Pudel oder ihre Besitzer.

Zwei neue Mitglieder können wir auch begrüßen und das in dieser schwierigen Zeit.

Tamara wohnt etwas weiter weg von unserem Treffpunkt, in der Nähe von Celle. Trotzdem hoffen wir, sie wird an der einen oder anderen Veranstaltung teilnehmen. Wir würden sehr freuen dich kennenzulernen.
Von Klaus wissen wir, dass er regelmäßig mit Renate, Teddy und Bärchen an unseren Aktivitäten teilnimmt. Er ist schon lange gern gesehener Gast bei den Pudelfreunden. Schön, dass du jetzt Mitglied geworden bist.

Herzlich willkommen Tamara und Klaus!

Liebe Grüße sendet

Petra

PS. Ich bin unglaublich froh und dankbar, dass alle bei uns in der Gruppe bisher diese Pandemie so gut überstanden haben. Ich hoffe, es ist auch bei anderen Gruppen so.
Bleibt Gesund und passt auf euch auf!
______________________________________________________________

Wir waren alle sehr traurig und erschüttert, als wir im Mai vom Tod Berthold Peterburs hörten. Er hat unglaublich viel für den VDP getan und uns als Vorstand der Pudelfreunde Lüneburger Heide immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Herzlichen Dank.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.
Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und allen, die ihn kannten und liebten.
_____________________________________________________________

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.